Es gibt nicht nur entweder – oder

HIMMEL & HÖLLE

Merken
Drucken
Teilen

HIMMEL & HÖLLE

Ein paar Minuten liegen zwischen den beiden Mails. Im einen präsentiert die 22jährige Münchnerin Simone Bauer, rechtzeitig zum Oktoberfest, ihren Roman «Alkoholfrei». Die Pressestelle des Verlags verspricht «einen cleveren Gegenentwurf zur <Generation Komasaufen>». Da ist nicht viel einzuwenden, der Alkohol hat schon viel kaputt gemacht in dieser Welt. Das nächste Mail stammt vom Bureau du Champagne Suisse, welches kundtut, dass Claude Nobs, der Gründer des Montreux Jazz Festival, mit dem «Prix du Champagne» geehrt wird. Für seine aussergewöhnliche Karriere. Es kann also rund um diesen Alkohol doch nicht alles des Teufels sein. Oder anderes gesagt: Ein Leben zwischen null und Koma ist möglich. (Hn.)