Eine Frau sucht sich

DVD Welche Ziele hat die 37jährige Carla (Aline Küppenheim) in ihrem Leben? Das fragt sich im Film «Turistas» das Publikum, vor allem aber Carla selbst. Carla ist mit ihrem Ehemann Joel (Marcelo Alonso) auf dem Weg von Santiago de Chile in den Süden des Landes.

Drucken
Teilen

DVD

Welche Ziele hat die 37jährige Carla (Aline Küppenheim) in ihrem Leben? Das fragt sich im Film «Turistas» das Publikum, vor allem aber Carla selbst. Carla ist mit ihrem Ehemann Joel (Marcelo Alonso) auf dem Weg von Santiago de Chile in den Süden des Landes. Sie wollen Strandferien machen und schleppen auf dem Anhänger einen Wasserscooter mit sich, was durchaus skurril wirkt.

Als Carla Joel gesteht, sie sei schwanger gewesen, habe das Kind aber abtreiben lassen, ist es um entspannte Ferientage am Meer geschehen. Während eines Zwischenstops fährt Joel seiner Frau davon. Carla will in die Hauptstadt zurückkehren. Die Reise dahin wird zum Selbstfindungstrip. Die in Chile geborene und in Kuba ausgebildete Regisseurin Alicia Scherson erzählt Carlas Weg zurück ins Leben in gemächlichem Tempo.

Regelmässig blendet sie Impressionen aus der Natur ein und nimmt den menschlichen Emotionen die Kraft. Auf dem Campingplatz, wo Carla landet, ist sie in guter Gesellschaft. Alicia Scherson bettet die Hauptdarstellerin in ein Umfeld ein, das sich vom Leben treiben lässt. «Turistas» (Touristen) ist ein Film, der mehr Fragen stellt, als Antworten gibt, insgesamt also anspruchsvolles Kino, aber mit leichter Hand erzählt.

Turistas, D: Aline Küppenheim, Diego Noguera, Marcelo Alonso. R: Alicia Scherson. trigon Film 2010. Fr. 29.-

Traurige Ironie

Die mexikanische Regisseurin Mariana Chenillos bringt es in ihrem Film «Cinco días sin Nora» (Fünf Tage ohne Nora) fertig, die tragische Geschichte eines Selbstmords mit ironischen Untertönen zu durchbrechen. Dafür lässt sie mitunter katholische und jüdische Gläubige sanft aufeinanderprallen. Die Situationen, die sich nach Noras Tod in ihrer Wohnung ergeben, sind tragisch-komisch.

Der Grundton in «Cinco días sin Nora» ist trotz allem mehr traurig als fröhlich. José Kurtz (Fernando Luján), die Hauptfigur des Films, der seine geschiedene, ihm aber stets nahestehende Ehefrau Nora tot in ihrem Bett auffindet, erinnert sich an die guten Zeiten ihrer Beziehung zurück. Nora hat es sich aber nicht nehmen lassen, ihre grosse Liebe auch nach ihrem Tod noch einmal richtig zu beschäftigen. José Kurtz hat mehr zu tun, als ihm lieb sein kann.

Cinco días sin Nora, D: Fernando Luján, Enrique Arreola. R: Mariana Chenillo. trigon Film 2010, Fr. 29.-

Philippe Reichen

Aktuelle Nachrichten