Der Tischgrill für den Winter

Der Sommer ist vorbei, der Altweiber-Sommer ist ebenfalls vorbei, und für die meisten dürfte damit auch die Grillsaison vorbei sein. Denn im Schnee am Grill zu stehen, das macht nur halb so viel Spass. Auch mit Strom und Speckstein im Esszimmer zu grillieren, ist nicht wirklich dasselbe.

Drucken
Teilen

Der Sommer ist vorbei, der Altweiber-Sommer ist ebenfalls vorbei, und für die meisten dürfte damit auch die Grillsaison vorbei sein. Denn im Schnee am Grill zu stehen, das macht nur halb so viel Spass. Auch mit Strom und Speckstein im Esszimmer zu grillieren, ist nicht wirklich dasselbe. Und in den eigenen vier Wänden ein Feuer zu entzünden, dürfte den meisten zu riskant sein. Also kommt nur noch der «Deluxe Party Grill» in Frage, der erste Tischgrill mit Holzkohle.

Einfach das Gerät auf den Tisch stellen, ein wenig Holzkohle hineingeben, den gewölbten Rost drauflegen, und schon kann das Tischgrillieren beginnen. Dabei behält man auch im Sitzen den Überblick über die Grilladen. Wer nicht nur Plätzli, sondern auch Würste und Gemüse brutzeln möchte, der kauft sich den separat erhältlichen flachen Rost, so geht bestimmt kein Grillgut verloren. Das Indoor-Grillieren ist nach Herstellerangaben völlig ungefährlich. Auch bei langer Verwendung bleibt der Boden des Grills kalt, weil er von unten her belüftet wird.

So kann man ihn auf allen Unterlagen verwenden.

Der «Deluxe Party Grill» ist unter www.aristontech.ch erhältlich. Wermutstropfen bleibt der Preis. Mit über 800 Franken ist das Gerät nicht gerade billig. Dafür ist das Produkt der Westschweizer Firma Ariston Tech auch aus hochwertigem Edelstahl gefertigt, der sich gut reinigen lässt. Billiger wäre es, den Grill aus China zu importieren, er wird aber in der Schweiz gefertigt.

Und dank seines schicken Äusseren geht er im Küchenregal sogar noch als Designerstück durch. (rbe)