Der Altmeister der italienischen Komödie ist tot

Der italienische Starregisseur Dino Risi ist im Alter von 91 Jahren in seiner Wohnung in Rom gestorben. Der gebürtige Mailänder arbeitete mit vielen grossen Schauspielern seiner Zeit zusammen, etwa Sophia Loren, Romy Schneider, Vittorio Gassman, Marcello Mastroianni und Roger Moore.

Drucken
Teilen
Dino Risi, 1916 – 2008 (Bild: ky)

Dino Risi, 1916 – 2008 (Bild: ky)

Der italienische Starregisseur Dino Risi ist im Alter von 91 Jahren in seiner Wohnung in Rom gestorben. Der gebürtige Mailänder arbeitete mit vielen grossen Schauspielern seiner Zeit zusammen, etwa Sophia Loren, Romy Schneider, Vittorio Gassman, Marcello Mastroianni und Roger Moore. Mit dem 1976 für einen Oscar nominierten Film «Profumo di Donna» («Der Duft der Frauen») wurde er weltweit bekannt. 2002 erhielt er an den Filmfestspielen in Venedig den Goldenen Löwen für sein Lebenswerk.

Sophia Loren sprach von einem grossen Verlust für das italienische Kino. Sie sei sehr traurig. «Seine Filme waren schön und witzig», sagte die Schauspielerin. Der römische Bürgermeister Gianni Alemanno sagte, das Land verliere einen edlen und lebhaften Gründervater des italienischen Kinos und der Kultur.

Risi galt als einer der Begründer der italienischen Filmkomödie, der Comedia all'italiana, vor allem wegen seiner Gabe, Witz und Tragik zu vermischen. Häufig porträtierte er das Verhalten seiner Landsleute unschmeichelhaft: Der Scharlatan, der betrügende Ehemann oder der unmoralische Vater waren Figuren, mit denen er den Italienern in seinen Komödien den Spiegel vorhielt.

Der Durchbruch als Regisseur gelang dem ehemaligen Filmkritiker 1955 mit «Pane, Amore, e . . .» («Liebe, Brot und tausend Küsse»). Zu seinen berühmtesten Werken gehören «Il sorpasso» («Verliebt in scharfe Kurven») von 1962 und «La moglie del prete» («Die Frau des Priesters») von 1971 mit Loren und Marcello Mastroianni. (ap)

Aktuelle Nachrichten