Blanc-manger

Die wörtliche Übersetzung trifft die Sache durchaus: blanc heisst weiss, manger essen, hier geht es also um eine weisse Speise. Die kommt zustande, indem geschälte süsse Mandeln mit etwas Wasser zerstossen und mit Zucker und Milch aufgekocht werden.

Merken
Drucken
Teilen

Die wörtliche Übersetzung trifft die Sache durchaus: blanc heisst weiss, manger essen, hier geht es also um eine weisse Speise. Die kommt zustande, indem geschälte süsse Mandeln mit etwas Wasser zerstossen und mit Zucker und Milch aufgekocht werden. Diese Paste wird durch ein Sieb gestrichen und mit Gelatine kaltgerührt, am Schluss gibt man etwas Schlagrahm dazu und füllt die Masse in Förmchen. Die wandern zum Erstarren in den Kühlschrank und werden vor dem Servieren gestürzt. Also ist auch der Name, den die deutsche Sprache für dieses Gericht erfunden hat, nicht unpassend: Der allerdings selten gebrauchte deutsche Begriff lautet Mandelsulz. Und deutet historische Zusammenhänge an: Das seit mehreren Jahrhunderten belegte Gericht wurde früher auch als pikante Variante mit Fleischbrühe zubereitet. (Hn.)