Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bagna cauda: ein warmes Ölbad statt kalte Dipsauce

Alles, was sich aus dem Gemüsegarten roh verzehren (keine Bohnen!) und griffig anrichten lässt, eignet sich für diesen Fingerfood-Apéro, der ein warmes Ölbad nimmt.
Ingrid Schindler

Ein kluger wie köstlicher Rohkostsnack aus Norditalien, der durch die Verbindung mit Fett die volle Vitaminpower zur Entfaltung bringt:

Für die Sauce braucht es, damit vier Leute satt werden, 50 g Butter, die man in einem feuerfesten Töpfchen (klassisch aus Terracotta) schmilzt. 5 Knoblauchzehen dazupressen, andünsten, 100 g Sardellenfilets, feingehackt dazugeben, 2 dl erstklassiges Olivenöl unterrühren, vorsichtig nachsalzen, wenn wirklich nötig, und sehr heiss auf einem Rechaud servieren. Eintunken, fertig! Kinderleicht, schnell und supergesund.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.