So lernen Ihre Kinder zu Hause gerne: Empfohlene Apps und Online-Lernprogramme

Katja Fischer De Santi
Drucken
Teilen
Gute Lern-Apps und Schul-Webseiten sind bei Eltern und Kindern gefragt.

Gute Lern-Apps und Schul-Webseiten sind bei Eltern und Kindern gefragt.

Gaetan Bally / KEYSTONE

Anton: Kostenlose und sehr beliebte Lernapp mit vielen Mathe- und Deutsch-Übungen von der 1. bis zur 10. Klasse.

Lazuli: Vier interaktive Lernspiel-Apps ab vier Jahren bis zur 2.Klasse, je 4 Fr. nur für iPhone und iPad.

Classninjas: App und Webseite mit Matheübungen, aber der 5. Klasse. Nach der Registration teilweise kostenlos (https://app.classninjas.com)

Lernattack: Duden stellt 2 Monate lang seine Webtool gratis zur Verfügung: 9 Fächer ab der 4. Klasse mit über 40 000 Lernvideos und Übungen.

Schlaumeier: Online-Lektionen (à 30 Minuten) zu vielen Themen.

Ausserordentliche Interessen, Allgemeinbildung

ChessKids: Kinder können gegen den Computer oder andere Kinder Schach spielen und üben.

Digitalwerkstattbox Digitales Basteln und programmieren lernen

SRF MySchool bietet tolle Dokus mit Lernmaterial an. Das Programm wurde aktuell extra ausgebaut.

Kodable: Lerne auf spielerische Weise programmieren, Webseite auf Englisch, teils kostenpflichtig.

Udemy.com: Plattform für Videotutorials zu allen möglichen Fächern und Themen, Sprachen, Musikinstrumente. Für ältere Kinder/Jugendliche gut geeignet. Kostenpflichtig.

Planet Schule: Schulfernsehen in Deutschland.

Sendung mit der Maus: Tolle Webseite mit dazugehöriger App, gut auch für Vorschulkinder geeignet.