Am Freitag 24. Mai ist Tag der Nachbarschaft – Zeit für ein Fest

Drucken
Teilen

Jedes Jahr im Mai wird in 1000 Städten und Gemeinden in total 29 Ländern der Tag der Nachbarschaft gefeiert. Viele Städte wie etwa St. Gallen, Bern oder Zürich fordern ihre Bewohner explizit dazu auf, an diesem Freitag, 24. Mai, unkomplizierte Feiern im Garten zu veranstalten, Kaffeetreffs im Treppenhaus zu organisieren oder auch ganze Strassenfeste zu feiern.

Dafür werden kostenlose Flyer und ein Ideenkatalog auf der eigens dafür eingerichteten Webseite zur Verfügung gestellt. Ziel sei es, gutnachbarschaftliche Beziehungen aktiv zu pflegen und so zur Steigerung der Wohn- und Lebensqualität jedes Einzelnen beizutragen. Der erste Nachbarschaftstag fand 1999 in Paris statt. Bereits im Jahr darauf breitete sich die Idee auf ganz Frankreich aus, ab 2003 auf weitere europäische Länder. Geschätzt beteiligten sich jedes Jahr über acht Millionen Nachbarn. 2004 fand in Genf der erste «European Neighbours’ Day» in der Schweiz statt. 2007 wurde der «Tag der Nachbarn» in Zürich zum ersten Mal in der deutschen Schweiz durchgeführt. (kaf)

www.tagdernachbarn.ch

Aktuelle Nachrichten