Ab in den Dschungel

Spielbar Warum immer «Eile mit Weile» oder «'s Leiterlispiel»? Mit Freude packen die Kinder das neue Ravensburger-Spiel «Jungle Bungle» aus. Wohl auch, weil ihnen zwei Affen auf dem Deckel entgegenlachen. Anfangs haben die beiden zwar nichts zu lachen.

Merken
Drucken
Teilen

Spielbar

Warum immer «Eile mit Weile» oder «'s Leiterlispiel»? Mit Freude packen die Kinder das neue Ravensburger-Spiel «Jungle Bungle» aus. Wohl auch, weil ihnen zwei Affen auf dem Deckel entgegenlachen. Anfangs haben die beiden zwar nichts zu lachen. Eine Schlange hat ihnen alle Edelsteine gestohlen. Jetzt müssen die Affen im Dickicht des Dschungels danach suchen. Da hilft der Affengott, der dem Spieler im Alter zwischen 5 und 99 einen Edelstein-Magneten in die Hand gibt. Jungle Bungle ist ein unkompliziertes Spiel, das man mit zwei bis vier Personen spielen kann.

Beim Würfeln braucht man Glück, beim Suchen das Gedächtnis und dazu kommt etwas Geschicklichkeit beim Fahren mit dem Magneten. Wer die meisten Edelsteine findet und diese dem Affenkönig bringt, gewinnt. Ein schönes, kurzes Spiel für die Zeit vor dem Zubettgehen.

Jungle Bungle: Ravensburger AG 2010, Fr. 41.90

Klasse in Mathe

In der ersten Klasse haben die meisten Kinder Freude am Rechnen – nur für wie lange? Das Spiel «Einfach Klasse in Mathematik» von Duden und Kosmos versucht, die Freude am Rechnen spielerisch zu erhalten. Zum Ganzen gehören drei Spiele für drei verschiedene Schwierigkeitsstufen. Mit Zahlen, Würfeln, Geldstücken, Schuhen und Autos werden das Mengen- und Zahlenverständnis geschult. Beim «schnellen Aufgabendreh» wird mit einer Drehscheibe eine Aufgabe gewählt und hoffentlich gelöst.

Und beim Rechen-Quiz wird mit Bildern gespielt. Das Lernspiel kann allein oder mit vier Kindern gespielt werden, die in der ersten oder zweiten Klasse sind.

Einfach Klasse in Mathematik, Lernspielsammlung. Dudenverlag, Mannheim 2010, Fr. 42.60

Gehirntraining

Ein Einstein wird man nicht durch Gehirnspiele. Anregend sind sie aber auf jeden Fall. Spielerisch lädt das Gehirntraining mit Dr. Kawashima auf dem PC dazu ein, die grauen Zellen fit zu halten.

Mit dem täglichen Test lässt sich zudem die Gehirnfitness messen.

Gehirntraining mit Dr. Kawashima, Koch Media GmbH, München

Bruno Knellwolf