5 fragen an…

Monika Fürer, Architektin Erinnern Sie sich an Ihr Lieblingsbuch als Kind? Die Märchen der Brüder Grimm. Mein Lieblingsmärchen war «Vom Fischer und syner Fru». Geschichten wie diese, die andere Betrachtungsweisen auf die Welt offenbaren, haben mich immer fasziniert.

Drucken
Teilen

Monika Fürer, Architektin

Erinnern Sie sich an Ihr Lieblingsbuch als Kind?

Die Märchen der Brüder Grimm. Mein Lieblingsmärchen war «Vom Fischer und syner Fru». Geschichten wie diese, die andere Betrachtungsweisen auf die Welt offenbaren, haben mich immer fasziniert.

Was wollten Sie damals werden?

In der 1. und 2. Klasse wollte ich Lehrerin werden.

Später interessierten mich mehr die gestalterischen Berufe: Maskenbildnerin, Bühnendesignerin und Innenarchitektin. Meine moderne Puppenstube wurde immer wieder neu gestaltet, mit selbstgebastelten Möbeln umgeräumt und neu eingerichtet. Mit Lego habe ich meine Traumhäuser gebaut.

Was gefällt Ihnen an Ihrem heutigen Beruf besonders?

Ich mag den Prozess, wie am Anfang eines neuen Projekts eine Idee der Phantasie entspringt, diese bis ins Detail ausgearbeitet und geplant wird und schlussendlich als reales, fassbares Ergebnis dasteht. Aber auch der Kontakt, die Gespräche und Verhandlungen mit Bauherren und Unternehmern, sind wichtig für mich.

Eine gute Fee erfüllt Ihnen drei Wünsche. Was fällt Ihnen spontan ein, was einen Tag später?

Spontan wünsche ich mir Gesundheit und weiterhin viel Energie, um zusammen mit meinen Liebsten das Leben zu genissen und unseren Weg zu gehen. Als zweiten Wunsch: Dass wir Menschen in Frieden leben und mit Respekt und Toleranz andere akzeptieren. Vor allem aber wünsche ich mir für die ganze Welt mehr Phantasie bei Problemlösungen und die Offenheit zu neuen Wegen.

Was könnten Erwachsene von Kindern lernen?

Die Erwachsenen sollten ebenso wie die Kinder mit vorurteilsloser und wacher Neugierde die Welt erleben und so ihre Aufgaben in Angriff nehmen.

Monika Fürer, geboren in St. Gallen, hat 1995 mit David Gastrau das Architekturbüro fg architektur in Gossau und Milwaukee (USA) gegründet. Derzeit arbeitet sie unter anderem an einem Wohn- und Geschäftshaus in Gossau, an der Gestaltung einer Kinderarztpraxis und an einem 52stöckigen Hochhaus in Milwaukee.

Aktuelle Nachrichten