5 fragen an…

Walter Signer, Parkwärter Erinnern Sie sich an Ihr Lieblingsbuch als Kind? Das waren ganz bestimmt die Globi-Bücher, später kam Karl May dazu, und ganz gut in Erinnerung sind mir die «Kleinen Pferdegeschichten» von der Stiftung für das Pferd geblieben.

Drucken
Teilen

Walter Signer, Parkwärter

Erinnern Sie sich an Ihr Lieblingsbuch als Kind?

Das waren ganz bestimmt die Globi-Bücher, später kam Karl May dazu, und ganz gut in Erinnerung sind mir die «Kleinen Pferdegeschichten» von der Stiftung für das Pferd geblieben. Immer begleitet haben mich Tier- und Naturbücher.

Was wollten Sie damals werden?

Bauer, Bauer und nochmals Bauer! Später wollte ich für kurze Zeit Koch lernen, wahrscheinlich aber nur, weil ich gerne esse. Schliesslich habe ich zuerst Gärtner gelernt und später den Lehrabschluss als Wildtierpfleger gemacht.

Was mögen Sie an Ihrem heutigen Beruf besonders?

Die Arbeit mit Menschen und Tieren. Die gute Zusammenarbeit mit meiner Frau. Das selbständige Arbeiten und das gute Umfeld in der Wildparkgesellschaft. Ganz speziell beeindrucken mich immer wieder die Führungen mit Kindern, die meist sehr interessiert sind und viele Fragen stellen. Ganz besonders ist natürlich auch die Lage unseres Arbeitsplatzes.

Worüber haben Sie sich zuletzt masslos geärgert?

Meist über Hundehalter, die sich nicht an die Regeln in einem Tierpark halten und ihre Tiere frei laufen lassen. Manchmal auch über Leute, die die Tiere füttern.

Was könnten Erwachsene von Kindern lernen?

Kinder sind wissbegierig, kritisch und stellen gezielt Fragen. Meist lernen sie auch sehr schnell. Und sie danken ehrlich und spontan, wenn man sich Zeit für sie nimmt.

Walter Signer, geb.1953, wuchs in der Brauerei Schützengarten St. Gallen auf, damals noch mit Brauereipferden, Hühnern und Katzen. Heute arbeitet er mit seiner Frau Regula als Parkwärter im Wildpark Peter und Paul St. Gallen. Dazu mehr unter: www.wildpark-peterundpaul.ch (mit Quiz & Puzzle)

Aktuelle Nachrichten