Zwei Wochenenden mit Rock, Blues und Irish Folk

WASSERAUEN/APPENZELL. Letztes Jahr hat das Postplatz Festival Appenzell erstmals mit einem Warm-up aufgewartet und stiess damit auf breites Interesse. Darum beginnt das Festival auch dieses Jahr mit einem Auftaktwochenende, diesmal im Bahndepot Wasserauen. Das Festival selber findet vom 2. bis 4.

Merken
Drucken
Teilen

WASSERAUEN/APPENZELL. Letztes Jahr hat das Postplatz Festival Appenzell erstmals mit einem Warm-up aufgewartet und stiess damit auf breites Interesse. Darum beginnt das Festival auch dieses Jahr mit einem Auftaktwochenende, diesmal im Bahndepot Wasserauen. Das Festival selber findet vom 2. bis 4. Juni im Dorf Appenzell statt.

Am kommenden Freitagabend entführen zuhinterst im Schwendetal das französische Musikprojekt Klingande und die St. Gallerin Tanja La Croix in ihre magischen Techno-Klangwelten, Mit Bluesrock der US-Band Moreland & Arbuckle geht es am Samstagabend im Depot weiter. Die junge englische Band Kitty, Daisy & Lewis spielt danach ihre aufgemischten Rock-Reminiszenzen an die 40er- und 50er-Jahre.

Musik in den Lokalen

Am 2. Juni spielt die Musik in diversen Lokalen in Appenzell. Unter dem Titel «Wallis meets Appenzell» treffen Sina und Goran Kovacevic auf das Appenzeller Echo und das Engel Chörli. Der Freitagabend steht dann im Zeichen der grünen Insel: Mit Fiddler's Green, The Led Farmers und Seth Lakeman ist vor allem Musik zu hören, die sich am irischen Folk orientiert, aber auch zahlreiche weitere Stile einfliessen lässt. Und für Nachtschwärmer geht es danach im Pub Limones mit The Green Socks weiter.

Beth Hart und Müslüm

Drängender Bluesrock und die markante Stimme der US-Amerikanerin Beth Hart werden am Samstagabend auf dem Postplatz zu hören sein. Für humorvolle und augenzwinkernde Völkerverständigung hat man Müslüm mit seinem ausgeprägt türkischen Akzent in Sprache und Musik nach Appenzell geholt. Müslüm hat sich schon lange ins Herz einer multikulturellen Schweiz gesungen und gespielt.

Musikalisch geht es am Samstag mit Everlast alias Erik Francis Schrody weiter. Der Samstag-nachmittag gehört Kindern und Jugendlichen, die auf der grossen Bühne und mit professioneller Einrichtung unter der Regie des Festivals und der Musikschule Appenzell ihren Talentwettbewerb angehen. (red.)

Fr, 27./Sa, 28.5., Bahndepot Wasserauen; Do, 2.6., Lokale in Appenzell; Fr, 3./Sa, 4.6., Dorfplatz Appenzell; www.postplatzfestival.ch