Zwei böse Buben hecken neuen Unfug aus

Elisabeth Boettger-Spoerl: Neue Lausbubengeschichten von Max und Moritz. Ab 6, Claudius 2016, Fr. 23.90

Bettina Kugler
Merken
Drucken
Teilen
Bild: Bettina Kugler

Bild: Bettina Kugler

Elisabeth Boettger-Spoerl: Neue Lausbubengeschichten von Max und Moritz. Ab 6, Claudius 2016, Fr. 23.90

Lehrer Lämpel, Witwe Bolte und Onkel Fritz sind nicht gut auf sie zu sprechen, doch Kinder lieben Max und Moritz. In über 300 Sprachen wurde der Klassiker von Wilhelm Busch übersetzt; einmal gehört, bekommt man die garstigen Ricke-Racke-Reime zeitlebens nicht mehr aus dem Kopf. Niedlicher sind die bösen Buben in diesem nostalgischen Remake aus den 1950er-Jahren. Für ihre Kinder arrangierte die Autorin mit zwei Max-und-Moritz-Biegepüppchen Szenen neuer Streiche und fotografierte sie; anschliessend kolorierte sie die Figuren von Hand nach. Zu schade für den Estrich, fanden die Enkel, als sie das handgemachte Buch entdeckten. Recht haben sie! Die Reime sind rund, die Figuren verschmitzt auf frischer Tat ertappt: Ein grosser Spass zum gemeinsamen Lesen und Weiterspielen.

Gottfried Keller, Doris Lecher: Spiegel, das Kätzchen. Ab 6, NordSüd 2015, Fr. 24.90

Das Kätzchen von Seldwyla

Armer Kater! Seine Herrin, «eine ältliche Person», stirbt leider weg; nun steht er da und keiner in Seldwyla ist an seinen Mäusefangdiensten interessiert. Keiner – bis auf den Stadthexenmeister Pineiss. Der füttert Spiegel, das Kätzchen mit dem glatten, glänzenden Fell…, um ihm selbiges recht bald über die Ohren ziehen zu können. Mit Spiegels Schlauheit hat er nicht gerechnet. Doris Lecher präsentiert Gottfried Kellers Novelle in einer kindgerechten Version zum Vorlesen und hat dafür prächtige Illustrationen geschaffen: kolorierte Kaltnadelradierungen, verspielt und fein wie Kellers Originaltext.

Susan Niessen, Marc-Alexander

Schulze: Peterchens Mondfahrt. Ab 4, Ellermann 2015, Fr. 18.90

Nachtflug mit dem Maikäfer Sumsemann

So fängt eine traumhafte Nacht gut an: mit der Reise zweier Kinder zum Mond. Was Peter und Anneliese dort wollen? Das sechste Beinchen holen, das dem Maikäfer Sumsemann verloren ging. Abenteuerlich und wild-romantisch geht es in diesem Vorleseklassiker zu. Susan Niessen hat das Märchen von Gerdt von Bassewitz behutsam gestrafft; die sanften Bilder sind eine Einladung, im Schlaf mitzufliegen.

Bild: Bettina Kugler

Bild: Bettina Kugler

Bild: Bettina Kugler

Bild: Bettina Kugler