Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

ZUM TOD VON ROGER MOORE: 007 und seine Liebe zur Schweiz

Wie so viele Prominente aus aller Welt liess sich auch der britische Schauspieler Roger Moore von mondänen, aber diskreten Schweizer Skiorten verzaubern. Der legendäre «James Bond»-Darsteller lebte von 1996 bis zu seinem Tod in Crans-Montana, zuvor hatte er ein Chalet in Gstaad besessen.
Roger Moore hat nicht nur in der Schweiz gelebt, sondern sich auch engagiert - wie hier beim Werben für Organspenden in Anzere (Wallis) im Jahr 2002. (Bild: ANDREE-NOELLE POT (KEYSTONE))

Roger Moore hat nicht nur in der Schweiz gelebt, sondern sich auch engagiert - wie hier beim Werben für Organspenden in Anzere (Wallis) im Jahr 2002. (Bild: ANDREE-NOELLE POT (KEYSTONE))

Dabei stammte der Polizistensohn aus einem Londoner Vorort aus einfachen Verhältnissen. Doch sein Ruhm als «James Bond»-Darsteller machte Sir Roger Moore zu einem Multimillionär, der sich nach seinem Rückzug aus dem Filmgeschäft vor allem für Kinder (Unicef) und Tiere (Peta) einsetzte.

Als Wahlschweizer war Moore ein gerne gesehener Gast an schillernden Anlässen wie der Gala de Berne im Kursaal (2013) oder einer Flugzeugtaufe der Swiss (2012). Die SBB konnten den Briten bereits 1993 als Werbeträger gewinnen, und auch die Swisscom setzte auf 007 im Ruhestand.


Als Geheimagent «007» weilte der Mime schon früher in der Schweiz: 1985 wurde im Berninagebiet für «A View to a Kill» eine Verfolgungsszene im Schnee gedreht, Moore alias Bond schnallte sich damals ein Snowboard an die Füsse - legendär für eine Zeit, in der das Brett noch beinahe ein Kuriosum war.


Moores Wohngemeinde Crans-Montana trauerte am Dienstagabend um den den prominenten Einwohner. «Wir sind voller Emotionen und Trauer», sagte Gemeindepräsident Nicolas Féraud auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Mit Moore habe man einen «zugänglichen Gentleman» verloren. Sir Roger Moore starb am Dienstag in seiner Wahlheimat im Alter von 89 Jahren. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.