Zürich feiert das Dada-Jubiläum ganz gross

2016 wird Dada 100. Zürich, der Geburtsort der Kunstbewegung, feiert das Jubiläum mit zahlreichen Veranstaltungen. «dada 100 Zürich 2016» heisst das Feuerwerk, dessen Funken weit über die Limmatstadt hinausspringen sollen.

Drucken
Teilen

2016 wird Dada 100. Zürich, der Geburtsort der Kunstbewegung, feiert das Jubiläum mit zahlreichen Veranstaltungen. «dada 100 Zürich 2016» heisst das Feuerwerk, dessen Funken weit über die Limmatstadt hinausspringen sollen.

Sogar eine Sondermarke

Hinter den Jubiläumsveranstaltungen, die im Wesentlichen vom 5. Februar bis zum Schlusssymposium im Kaufleuten am 8. Juli dauern, steckt ein 2012 gegründeter Trägerverein. Dessen Präsident Markus Notter unterstrich gestern im Dada-Geburtshaus Cabaret Voltaire an der Spiegelgasse 1 die Bedeutung der Bewegung unter anderem mit der Ankündigung, die Post drucke zu deren Ehre eine Sonderbriefmarke.

Für das Veranstaltungsprogramm zeichnet Juri Steiner verantwortlich. Wie einst die Dadaisten, die sich in kurzer Zeit weltumspannend vernetzt hatten, hat Steiner Fäden gezogen weit über Zürich hinaus.

30 Mitspieler

An Bord geholt hat der Kurator rund 30 «Mitspieler», Institutionen in Zürich, Bern, Zug, aber auch im Tessin, in der Westschweiz und im Ausland, die das Jubiläum mit Ausstellungen, Aufführungen, Lesungen, Tagungen, einem Dokumentarfilm und einer Publikation feiern. Unter dem Namen «Dada on Tour» sind auch Städte wie New York, Hongkong oder Rio de Janeiro bereist worden. Unterstützt wird «dada 100 Zürich 2016» von Stadt und Kanton Zürich, vom Bundesamt für Kultur und privaten Sponsoren – und von einem Komitee aus Kultur, Politik und Wirtschaft. (sda)