Vom Erben und Vererben

HEIDEN. Am 2. und 3. Mai stellt die Kulturlandsgemeinde 2015 im Kursaal in Heiden während zweier Tage die Vorgänge des Erbens und Hinterlassens in den Mittelpunkt.

Drucken
Teilen

HEIDEN. Am 2. und 3. Mai stellt die Kulturlandsgemeinde 2015 im Kursaal in Heiden während zweier Tage die Vorgänge des Erbens und Hinterlassens in den Mittelpunkt. Wir erben und wir vererben – nicht nur Geld und Güter, sondern auch Immaterielles: Wissen und Werte, Gewohnheiten und Begabungen, Traditionen und Bräuche.

Am Samstag stehen drei Diskussionsplattformen auf dem Programm. Fachleute aus Kultur, Politik und Gesellschaft diskutieren mit dem Publikum über das, was wir freudvoll und mit Leichtigkeit oder unglücklich und als Last (ver)erben: Gene, Gewohnheiten und Begabungen; Gelder, Güter und Besitzverhältnisse; Kultur und Geschichte. Unter den prominenten Gästen: Cembalistin Marie-Louise Dähler, Soziologieprofessor Kurt Lüscher, die Kulturwissenschafterinnen Ulrike Langbein und Franziska Schürch und Fotograf Ueli Alder.

Ausserdem gibt es Werkstätten und Kunstinterventionen, Tanzschritte und eine Sendschrift mit einem Vermächtnis für die Zukunft. Gastredner am Sonntag ist der Filmemacher Fredi M. Murer («Vitus», «Liebe und Zufall»). Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Das vollständige Programm findet sich auf der Webseite. (red.)

www.kulturlandsgemeinde.ch

Aktuelle Nachrichten