Verklärte Nächte

Ob auf dem Schiff, ob im Park oder im Schloss: Das Festival Kammermusik Bodensee gibt der Musik einen besonderen Rahmen – und hofft auf schönes Wetter. Rolf App

Drucken
Teilen
Musik auf dem Schiff: Konzert auf der «Sonnenkönigin». (Bild: pd)

Musik auf dem Schiff: Konzert auf der «Sonnenkönigin». (Bild: pd)

Die Frage nach den Höhepunkten des Festivals Kammermusik Bodensee lässt den Pianisten Martin Lucas Staub nicht lange zögern. «Es sind die Schauplätze», sagt er. «Und es ist die Nähe zwischen Musikern und Publikum. Die Musik wird so besonders emotional erlebbar. Überall mischen sich die Musiker auch nach den Konzerten zu einem feinen Essen unters Publikum, sozusagen <Stars zum Anfassen>.»

Blick auf den Untersee

Das Festival, bei dem dies geschieht, findet diesen September zum fünftenmal statt. Die besonderen Schauplätze, das ist zunächst der stimmungsvolle Gewölbekeller des Seemuseums Kreuzlingen, der am 7. September das Eröffnungskonzert beherbergt. Das Schweizer Klaviertrio mit Martin Lucas Staub am Klavier spielt unter anderem Felix Mendelssohns zweites Klaviertrio. Tags darauf musizieren um 11 Uhr junge Talente, um 16 Uhr findet im Schloss Seeburg eine Serenade statt, aufgeführt wird von der Camerata Bregenz Franz Schuberts Oktett. Weiter geht es auf Schloss Arenenberg, das Lucerne String Trio spielt ein weit gespanntes Programm von Bach über Beethoven und Schubert bis zur temperamentvollen Serenade von Ernö Dohnányi. Natürlich laden die schönen Parkanlagen mit Blick auf den Untersee zum Verweilen ein.

Schönberg auf dem Schiff

Auf den See geht es dann im dritten, spektakulärsten Teil. Das Musikschiff «Sonnenkönigin» holt an den vier Häfen Bregenz, Rorschach, Konstanz und Kreuzlingen die Menschen ab zu Konzerterlebnissen auf dem Wasser. Erklingen werden etwa Wagners Wesendonck-Lieder, Schönbergs Streichsextett «Verklärte Nacht» und Beethovens Geistertrio. «Die <Sonnenkönigin> ist als Konzertort einmalig», sagt Staub. «Bisher haben wir auch mit dem Wetter immer Glück gehabt.»

Informationen unter www.kammermusikbodensee.ch