Verdi-Gala

ST. GALLEN. Die «Grosse Giuseppe Verdi-Gala» gastiert seit Jahren jeweils über die Feiertage in Schweizer Konzertsälen. Ensemblemitglieder der Grossen Oper Polen präsentieren beliebte Ouverturen, Arien und Duette aus Verdis umfangreichem Schaffen.

Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Die «Grosse Giuseppe Verdi-Gala» gastiert seit Jahren jeweils über die Feiertage in Schweizer Konzertsälen. Ensemblemitglieder der Grossen Oper Polen präsentieren beliebte Ouverturen, Arien und Duette aus Verdis umfangreichem Schaffen. Darunter wohl Auszüge aus «Nabucco», «Aida», «Rigoletto», «Der Troubadour», «Don Carlos», «Othello» oder «La Traviata».

Sa, 26.12., 20 Uhr, Tonhalle

Finale der Rap-History

ST. GALLEN. Am Samstag folgt der krönende Abschluss der Rap-History. Nach fünf Jahren und 36 Seminaren fand Ende November die letzte Rap-History mit einer Diplomprüfung statt. Am Samstag ist nun Abschlussparty mit sieben DJs (That Fucking Sara, E.S.I.K., Reezm, Khaderbai, Paul Neumann, La Captaine und MathK) hinter den Plattentellern. Sie spielen sich kreuz und quer durch über 35 Jahre Rap-Geschichte. Und natürlich werden die «Master Of Rap»-Diplome von der Studienleitung feierlich übergeben.

Sa, 26.12., ab 22 Uhr, Palace

Finissage mit Führung

HERISAU. In den drei letzten grossen Kriegen in Europa wurden zahlreiche Ausländer in der Schweiz interniert, viele von ihnen kamen ins Appenzellerland. Als Finissage zur Ausstellung «Bourbakis, Deutsche, Polen, Briten – Kriegsinternierte im Appenzellerland 1871–1945» bietet das Museum Herisau eine zusätzliche Führung an. Im Unterschied zu den bisherigen liegt das Hauptaugenmerk auf einzelnen Personen.

So, 27.12., 15 Uhr

Weihnachts-Tanz

SCHAFFHAUSEN. Gemischte Charcuterie vom Plättlispieler im TapTab bieten die drei DJ-Könige Ruedi Snare (TG), Soulfill Franklin (SH) und Rasko (SH) für all jene, denen nach einem post-x-mas-mässigen Verdauungstänzchen zumute ist.

Do, 24.12., 23–5 Uhr, TapTab

Soul-Food mit Stucky

DORNBIRN. Die in den USA geborene und im Oberwallis lebende Musikerin Erika Stucky ist bekannt für ihre unerschrockene wie genüssliche Verbindung musikalischer Stile. «Soul Food» heisst ihr neuster Streich, den sie mit Sängerin Brandy Butler, Multiinstrumentalist Terry Edwards und Schlagzeuger Matthias Künzli auftischt.

So, 27.12., 20.30 Uhr, Spielboden

Aktuelle Nachrichten