Unsterblich mit «Good Morning»

Drucken
Teilen

Hollywood Wenn demnächst das Retro-Musical «La La Land» in unsere Kinos starten wird, dürfte ihr Name und insbesondere jener ihres grössten Erfolgs oft fallen: «Singin’ in the Rain» war 1952 Debbie Reynolds erste grosse Filmrolle; sie machte die als Mary Frances geborene, damals 18-jährige Schauspielerin zum Star. Dabei konnte sie vor diesem Musical nicht tanzen. Und in einigen Songs wurde sie synchronisiert – was Ironie birgt. Denn im Musical verkörperte sie eine junge Schauspielerin, die einen Stummfilmstar synchronisiert, weil deren Stimme für den aufkommenden Tonfilm ungeeignet ist.

Debbie Reynolds spielte in zahlreichen Komödien, Thrillern und Musicals mit, doch unsterblich ist sie mit «Singin’ in the Rain» und dem Song «Good Morning» geworden. Die beliebte Schauspielerin ist im Alter von 84 Jahren gestorben – einen Tag nach ihrer ebenso berühmten Schauspieler-Tochter Carrie Fisher. (as)