Unkraut im Kopf

Lesbar Jugendbücher

Merken
Drucken
Teilen

picture-1927761123-accessid-491745.jpg

John Green: Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken, ab 13, Hanser, 288 S., Fr. 30.–

Davon können andere Autoren nur träumen: Lesereisen, die binnen kürzester Zeit im Voraus ausverkauft sind. Teenager, die hysterisch auf den nächsten Roman warten – fast wie die globale Harry-Potter-Gemeinde. John Green, Theologe und Videoblogger, ist ein solches Kaliber, spätestens seit «Das Schicksal ist ein mieser Verräter», seinem berührend direkt erzählten Roman über zwei krebskranke Jugendliche, deren Lovestory am Ende nicht happy ausgeht. Sein neuestes Werk macht um Probleme ebenfalls keinen Bogen. Es bringt sie mit derselben Mischung aus intelligenter Unterhaltung und Tiefgründigkeit zur Sprache – kein Wunder, hat sich die deutsche Übersetzung sehr um einen möglichst ähnlich klingenden Titel bemüht. Wobei das Krankheitsbild der Ich-Erzählerin Aza noch komplizierter ist: Sie wird geplagt von Phobien; sie fühlt sich besiedelt von Parasiten und ekelt sich vor fremden Körperflüssigkeiten. Ein Handicap mit 16! Körper und Psyche als Folterkammer sind freilich nur ein Nebenschauplatz in einer spannenden Detektivstory und einer zart wieder aufflammenden Freundschafts- und Liebesgeschichte: eben praktisch allem, was ein Jugendbuch braucht, um ein Bestseller zu werden.

picture-1929021759-accessid-493209.jpg

Carlo Meier: Paradise Valley, Fontis Brunnen 2017, 240 S., Fr. 22.40

Belästigt und bestohlen

Lena spürt die ekligen Hände an ihrer Schulter. Mit einer Belästigung fängt die Geschichte an, die noch manche Wendung nehmen wird. Der von zwei Typen attackierten Lena kommt mit Tom ein junger Mann zu Hilfe. Stunden zuvor hat sie im Büro eines Anwalts ein Amulett ihrer seit zwölf Jahren verschwundenen Mutter erhalten. Auf das Amulett sind aber noch andere scharf, so dass der jungen Frau dieses im Auftrag eines Yawani-Indianers bald wieder gestohlen wird. Episodisch in kurzen Zeitfenstern erzählt Carlo Meier, Autor der Kaminsky-Kids, hier unterstützt von Jugendautoren, in seinem neuen Mystery-Thriller, wie Lena zusammen mit Toms Film-Crew das Amulett zurückerobern will. Die Spannung dieser in den USA situierten Geschichte bleibt bis zur letzten Seite erhalten und geht darüber hinaus. Denn Meier lässt diesem Band noch zwei weitere folgen. Und so endet der erste Band wieder mit einem grossen Rätsel und dem Start der Suche nach dem Paradise Valley.

Bettina Kugler/Bruno Knellwolf