Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Über 50 Millionen Museumsbesucher

Italien Die italienischen Museen und Kulturerbestätten haben 2017 mehr Menschen angelockt als je zuvor. Total kamen 50,1 Millionen Besucher, ein Plus von 10,4 Prozent im Vergleich zu 2016. Auf Platz 1 in der Publikumsgunst stand das Kolosseum in Rom (über 7,0 Millionen Besucher), gefolgt von der Ruinenstätte Pompeji (knapp 3,4 Mio.) und den Uffizien in Florenz (2,2 Mio.). Die Eintrittseinnahmen erreichten 193,6 Millionen Euro. Kulturminister Dario Franceschini sieht in der Steigerung einen Erfolg der Museumsreform, die den Stätten mehr Autonomie verleiht. (dpa)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.