Triebe

LESBAR ZEITSCHRIFT

Bruno Knellwolf
Merken
Drucken
Teilen
lesbar - montag (Bild: Bruno Knellwolf)

lesbar - montag (Bild: Bruno Knellwolf)

LESBAR ZEITSCHRIFT

Sex zählt zu den archaischsten und mächtigsten Trieben des Menschen. Animalisch ist die Verschmelzung zweier Partner beim Sex, so als lösten sich die Grenzen des einzelnen Individuums auf. Erregtheit lässt anderes plötzlich nebensächlich erscheinen, unsere Aufmerksamkeit gilt der eigenen Verzückung. Bei aller Sinnlichkeit: Beim Sex werden in unserem Hirn zunehmend bestimmte lustfördernde Hormone ausgeschüttet, darunter der Botenstoff Dopamin. Er bewirkt unser wachsendes Verlangen. Dabei steigt der Blutdruck, Herzschlag und Atmung beschleunigen sich, die Gefässe weiten sich, damit durch die Geschlechtsorgane mehr Blut fliessen kann – bis zum Orgasmus.

Geo kompakt Nr. 43, Sex

Befehl eines Engels

Vor gut 1400 Jahren bestieg der Kaufmann Mohammed ibn Abdallah einen Berg in der Nähe seiner Heimatstadt Mekka, um in der Einsamkeit der Wüste zu meditieren. Auf halbem Weg erschien ihm der Erzengel Gabriel und befahl ihm, den Glauben an einen einzigen Gott zu verkünden – so zumindest erzählt es Mohammeds wichtigster Biograph. Als Missionar und Eroberer verbreitete er darauf seinen neuen Glauben. Mit Feuer und Schwert trugen seine Nachfolger den Islam weiter über die Wüsten Nordafrikas. Heute leben 1,6 Milliarden Moslems auf der Erde.

Geo Epoche Nr. 73, Islam

Pausen machen Angst

Der Psychologin Sherry Turkle fällt auf, dass Menschen Alleinsein ungeheuer schlecht aushalten. Kaum habe jemand nur eine Sekunde Zeit, mache er etwas auf dem Handy. Statt in sich hinein, sehe man immerzu nach aussen. Aber vor allem Kinder brauchten diese Momente, um mit sich allein zu sein. Sich selbst zu entdecken, sei das Fundament von Entwicklung. Erwachsenen machten Pausen Angst. «Sobald ein Loch auftritt, greifen sie zum Handy.» Menschen sollten sich aber nicht von dieser Technologie vereinnahmen lassen, sagt Turkle.

Spektrum der Wissenschaft Juni 2015

lesbar - montag (Bild: Bruno Knellwolf)

lesbar - montag (Bild: Bruno Knellwolf)

lesbar - montag (Bild: Bruno Knellwolf)

lesbar - montag (Bild: Bruno Knellwolf)