Tiefe Spiritualität

Hörbar Weltmusik

Drucken
Teilen

NOIMAGE

The Secret Ensemble & Mahsa Vahdat: Call of the Birds. Kalam Miam 717

In ihrer Heimat Iran ist die Sängerin Mahsa Vahdat ein Star. Auf Einladung des türkischen Secret Ensemble ist sie auf dessen neuestem Album vier Mal zu hören und liefert einen eindrücklichen Beweis für ihr aussergewöhnliches Können. Von grosser Klasse ist auch die musikalische Qualität des Ensembles, das rein akustisch und, mit Ausnahme von Cello und Kontrabass, hinreissend auf traditionellen Instrumenten spielt. Die Texte stammen von Sufi-Poeten aus Persien und der Türkei. Musik und Gesang fliessen langsam dahin und führen in tiefe spirituelle Gefilde.

NOIMAGE

Kondi Band: Salone, Strut 143CD

Überraschend

Traditionelles Daumenklavier und Techno, auf den ersten Blick eine unmögliche Kombination. Nicht für den Sierra-Leoner Sorie Kondi, ein Virtuose auf seinem selbst gebastelten Instrument und ein mitreissender Sänger, sowie den Musikproduzenten und DJ Chief Boima. Der Amerikaner hat Kondi auf Youtube mit dessen Hit «Without Money, No Family» entdeckt und ihn eingeladen. Das Experiment ist gelungen, weil Boima subtil vorgegangen ist. Er lässt Kondi Raum und setzt die Elektronik zurückhaltend ein. Das Ergebnis ist überraschend und trotz Techno authentische westafrikanische Musik.

NOIMAGE

Amira Medunjanin: Damar. World Village 4 500 032

Bosnische Melancholie

Sevdah-Musik oder Sevdalinka, die traditionelle Volksmusik aus Bosnien-Herzegowina, besingt seit über 500 Jahren die Liebe, den Tod und das Alltagsleben. Dem Blues ähnlich ist Sevda geprägt von Melancholie. Amira Medunjanin gilt als eine Erneuerin des «bosnischen Blues» und mischt ihn, immer aber der Tradition verpflichtet, mit Fado, Flamenco und vor allem Jazz. Ihr Gesang ist gleichzeitig kontrolliert und von grosser Ausdruckskraft. Einen wichtigen Beitrag zu diesem ausserordentlichen Album leistet die voe.

Live: 18.8.,, 20 Uhr, Schutzengelkapelle St. Gallen. 19.8., 20 Uhr, Haus Würth, Rorschach

Richard Butz