Tibetischer Abend

LICHTENSTEIG. Nach einem Auftritt in der Carnegie Hall kehrt ein Star der Weltmusik zurück in die zweite Heimat – die im Toggenburg aufgewachsene Dechen Shak-Dagsay, bekannt geworden mit dem «Beyond»-Projekt und dem «Jewel»-Album.

Drucken
Teilen

LICHTENSTEIG. Nach einem Auftritt in der Carnegie Hall kehrt ein Star der Weltmusik zurück in die zweite Heimat – die im Toggenburg aufgewachsene Dechen Shak-Dagsay, bekannt geworden mit dem «Beyond»-Projekt und dem «Jewel»-Album.

Sa, 5.3., 20.15 Uhr, Chössi-Theater

Künstlerbegegnung

ARBON. Hier die konkret gemalten Werke von Isabella Stiner (St. Gallen), streng und formal klar, da die fliessenden Farbspuren von Sep Müller (Herisau/Egnach), spontan und offen. Beide Künstler sind morgen in der Galerie Bleisch anwesend.

So, 6.3., 11 Uhr; bis 19.3.

Mozart vs. Salieri

FRAUENFELD. Hatte Salieri wirklich Schuld an Mozarts Tod? Ist Salieris Musik wirklich nur mittelmässig? Der Frauenfelder Oratorienchor unter Christian Dillig stellt sie einander gegenüber, Antonio Salieris Requiem c-Moll und Mozarts Requiem KV 626. Begleitet wird der Chor vom Capriccio Barockorchester.

So, 6.3., 17 Uhr, ev. Stadtkirche