Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Thurgau? Theater!

Dieter Langhart

Bühne Von wegen Mostindien – der Thurgau ist kein Apfelkanton, er ist ein Theaterkanton. Er bietet alles, von der Abendunterhaltung bis zur Profiinszenierung: selbstbewusst, ungeachtet des Bühnenspeckgürtels von St. Gallen über Konstanz und Schaffhausen bis Winterthur und Wil. Gerade weil der Thurgau kein Zentrum mit einem grossen Theaterhaus hat, nur das Dreifach-Theaterhaus Thurgau in Weinfelden, setzt er auf Heimspiel und Vielfalt.

Auf wuchtige Sommerstücke am See-Burgtheater und opulente Operetten in Sirnach; handverlesene Gastspiele im Theater an der Grenze in Kreuzlingen und Tanzkompetenz im Phönix-Theater in Steckborn. Die Kinder- und Jugendstücke des Theaters Bilitz sind heiss geliebt; das Junge Theater Thurgau fördert den Nachwuchs. Profis führen Regie in Weinfelden, Hagenwil oder Bottighofen (Bild). Und die freie Szene konzentriert sich seit fünf Jahren in der Theaterwerkstatt Gleis 5 in Frauenfeld, schweift aus, bespielt den Greuterhof in Islikon (wunderbar war «Der schwarze Kuss») oder den Nationalpark.

Dieter Langhart

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.