Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Theater Konstanz zahlt mehr

KONSTANZ. Wie kürzlich an einer Podiumsdiskussion von Intendant Christoph Nix angekündigt (Ausgabe vom 24. Februar), erhöht das Theater Konstanz die Mindestgage für Berufsanfänger auf 2000 Euro.

KONSTANZ. Wie kürzlich an einer Podiumsdiskussion von Intendant Christoph Nix angekündigt (Ausgabe vom 24. Februar), erhöht das Theater Konstanz die Mindestgage für Berufsanfänger auf 2000 Euro. «Die Ausbeutung auf den Bühnen des Landes ist wenigen bekannt – jetzt stellt sich das Theater Konstanz dagegen», heisst es in einer Mitteilung. 1765 Euro wie im Normalvertrag Bühne als Mindestgage festgeschrieben, sind gemäss Nix nicht genug. In den Genuss des höheren Gehalts kommen 18 Mitarbeitende des Theaters Konstanz: Schauspieler, Theaterpädagogen, Assistenten der Regie, der Dramaturgie, der Ausstattung, des Tons und Disposition sowie Maskenbildner.

Gerade Berufsanfänger bekämen an deutschen Bühnen wenig Geld und könnten davon kaum leben. Deshalb hatte der Intendant bei der Stadt Konstanz eine Budgeterhöhung beantragt. Diese wurde Mitte Dezember vom Gemeinderat abgelehnt. Nun bezahlt Nix die Mindestlohnerhöhung aus dem vorhandenen Budget. (red.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.