Teubners preisgekröntes Chanson-Kabarett

In die St. Galler Kellerbühne kehren diese Woche die deutsche Kabarettistin Tina Teubner und ihr Begleiter, der Pianist Ben Süverkrüp zurück. Sie kommen mit ihrem neuen Programm «Aus dem Tagebuch meines Mannes», wofür ihnen vergangenen Februar der Deutsche Kleinkunstpreis verliehen wurde.

Drucken
Teilen
Kabarettistin Tina Teubner. (Bild: pd)

Kabarettistin Tina Teubner. (Bild: pd)

In die St. Galler Kellerbühne kehren diese Woche die deutsche Kabarettistin Tina Teubner und ihr Begleiter, der Pianist Ben Süverkrüp zurück. Sie kommen mit ihrem neuen Programm «Aus dem Tagebuch meines Mannes», wofür ihnen vergangenen Februar der Deutsche Kleinkunstpreis verliehen wurde. Die Jury lobte es «als virtuoses, anrührendes, freches Gesamtkunstwerk» – und das Publikum bescherte ihr in Deutschland ausverkaufte Aufführungen.

Tina Teubner, wie das Kellerbühne-Publikum aus ihren früheren Auftritten wohl in bester Erinnerung hat, singt, spielt und spricht über das pralle Leben, von Liebe, Glück und Missverständnissen. Rotzfrech, charmant, politisch völlig unkorrekt und wunderbar zärtlich ist ihr Witz.

«Sie dreht die Schraube intelligenter, subversiver und neuartiger Unterhaltung bis zum Anschlag auf», lobte ein Kritiker ihr poetisch-komisches Chanson-Kabarett.

Beispielsweise: «Wenn ich nicht einschreite, dann muss ich befürchten, dass mein Mann nahtlos von der Pubertät in den Altersstarrsinn durchgleitet», frotzelt Tina Teuber in der ihr eigenen Süffisanz. (pd/red.)

Morgen Mi sowie Fr und Sa, Kellerbühne St. Gallen, je 20 Uhr

Aktuelle Nachrichten