Terry Pratchett mit 66 Jahren gestorben

Der britische Fantasy-Autor Terry Pratchett ist tot. Der vor allem für seine "Scheibenwelt"-Romane bekannte Schriftsteller starb am Donnerstag im Alter von 66 Jahren, wie sein Verleger Larry Finlay mitteilte.

Drucken
Teilen
Terry Pratchett machte sich stets für die Sterbehilfe stark. (Bild: Keystone)

Terry Pratchett machte sich stets für die Sterbehilfe stark. (Bild: Keystone)

Bei Pratchett war 2007 eine früh beginnende Form von Alzheimer diagnostiziert worden. Fortan engagierte er sich im Kampf gegen die seltene Krankheit. Zugleich wurde er Vorsitzender einer Sterbehilfe-Organisation und produzierte eine Fernsehdokumentation zu dem Thema.

Mit "Die Farben der Magie" erschien 1983 der erste Teil von Pratchetts "Scheibenwelt"-Romanen. Sie spielen in einem Paralleluniversum, das auf dem Rücken von vier Elefanten transportiert wird.

Das 41. Buch in der Reihe stellte Pratchett im vergangenen Sommer fertig. Insgesamt schrieb er mehr als 70 Bücher, von denen weltweit fast 85 Millionen Exemplare verkauft wurden. Im Jahr 2006 wurde er zum zweitbesten lebenden britischen Schriftsteller nach der "Harry-Potter"-Autorin J.K. Rowling gekürt.

Pratchett hinterlässt seine Ehefrau Lyn und seine Tochter Rhianna. (sda)

Aktuelle Nachrichten