Temperamentvoll klar

Hörbar Klassik

Merken
Drucken
Teilen

picture-1887277120-accessid-391747.jpg

Antonín Dvorák/Josef Suk

Werke für Violine und Orchester, Christian Tetzlaff, Ondine

Am Sonntag ist Geiger Christian Tetzlaff in der Tonhalle Zürich zu hören. Begleitet vom Schwedischen Radio-Sinfonieorchester, das noch Brahms’ Sinfonie Nr. 1 spielt, wird er das Violinkonzert a-Moll von Dvorák interpretieren. Dieses hat er gerade auf CD eingespielt. Unter Tetzlaffs Händen erfährt es eine ebenso temperamentvolle wie von grosser Klarheit geprägte Interpretation. Flankiert wird es von der Fantasie op. 24 von Josef Suk und von Dvoráks lyrisch-zarter Romanze f-Moll.

picture-1887277167-accessid-391748.jpg

Carl Heinrich Graun

Opera Arias, Julia Lezhneva, Decca

Heftige Gefühle

Carl Heinrich Graun gehört zu den zu Unrecht vergessenen Komponisten. Die russische Sopranistin Julia Lezhneva holt den Hofkomponisten Friedrich des Grossen aus der Versenkung. Mühelos und in zuweilen rasantem Tempo meistert sie Grauns hochdramatische, von kühnen Verzierungen durchzogene Szenen, die eine Wiederentdeckung zweifellos verdient haben. Kongenial begleitet wird sie vom Concerto Köln unter Mikhail Antonenko.

picture-1887277261-accessid-391750.jpg

Georg Friedrich Händel

Arien, Sonya Yoncheva, Sony

Kraftvolle Frauen

In seinen Opern hat Händel den grossen Sängerinnen seiner Zeit eine effektvolle Bühne bereitet. Wie reich diese Rollen auch vom Gesanglichen her sind, beweist Sopranistin Sonya Yoncheva. In ihrer Darstellung lotet sie mit fliessender, in den Höhen wunderbar leuchtender Stimme die Bandbreite menschlicher Gefühle aus, achtsam begleitet von der Academia Montis Regalis.

Rolf App