«Telemann hatte Erfolg und gute Laune»

Lesbar Zeitschriften

Drucken
Teilen

picture-1899861309-accessid-430736.jpg

Fono Forum August 2017

Heute ist Georg Philipp Telemann ein Komponist für Insider. Vor 250 Jahren aber, als er mit 86 in Hamburg starb, war er bekannter als Bach und Händel. «Er hat wie kaum ein anderer alle Sprachen seiner Zeit gesprochen – vor allem musikalisch», sagt der Blockflötist Michael Schneider in der Zeitschrift «Fono Forum». Doch für das 19.Jahrhundert, das Bach wieder entdeckte, widersprach Telemann dem Idealtypus eines Komponisten: «Er hatte Erfolg, er hatte gute Laune, er hat lange gelebt.» Und jeden Tag komponiert, bis ins hohe Alter.

picture-1899861311-accessid-430979.jpg

Bild der Wissenschaft August 2017

Über Hummeln – und eine Impfung gegen Alzheimer

Hummeln sind erstaunliche Tiere. Ihre Flügel bewegen sich rasend schnell, darüber hinaus haben sich diese Insekten auch in Experimenten als ausserordentlich lernfähig erwiesen. Sie geben dieses Wissen sogar weiter. Von Hummeln handelt einer der ­Berichte in «Bild der Wissenschaft», ein anderer von Alzheimer. Ein Grundlagenforscher erklärt, wie viel man schon weiss. Und weil die Krankheit schon Jahrzehnte vor den ersten Symptomen einsetzt, arbeitet er an einer Impfung, die bei Mäusen schon ganz gut funktioniert.

picture-1899861276-accessid-430981.jpg

Spektrum der Wissenschaft 8.17

Die Physiker und die Philosophie

Physikalische Theorien haben nur dann einen Wert, wenn sie Voraussagen zulassen, die in Experimenten überprüft werden können. Sind sie damit wahr? Mit dieser in die Tiefen der Wissenschaftsphilosophie reichenden Frage beschäftigt sich «Spektrum der Wissenschaft» in seiner aktuellen Ausgabe. Mit Michael Krämer vom Genfer Teilchenbeschleuniger LHC kommt auch ein Praktiker zu Wort. Er erklärt, wie in Genf gearbeitet und wie Resultate überprüft werden. Und er sagt: «Ich finde, wir Physiker können eine philosophische Reflexion gut gebrauchen.» Das Projekt, an dem er arbeitet, soll genau dies leisten.

Rolf App