Tarantino trennt sich von Weinstein

Drucken
Teilen

Filmproduktion Oscar-Preisträger Quentin Tarantino wird seinen nächsten Film mit Sony Pictures drehen. Tarantino hatte zuvor mit dem Team um Harvey Weinstein Blockbuster wie «Pulp Fiction», «Kill Bill», «Inglourious Basterds» und «Django Unchained» ins Kino gebracht. Nach Bekanntwerden zahlreicher Belästigungsvorwürfe gegen den Produzenten hatte Tarantino die Zusammenarbeit mit Weinstein beendet. Gemäss dem Branchenportal «Deadline.com» hat Sony den Deal mit dem Regisseur für dessen neunten Film mit dem Arbeitstitel «#9» bestätigt. (sda)