Sweetheart der britischen Armee wird 100

Drucken
Teilen

Musik Sie reiste während des Zweiten Weltkriegs um die Welt, um die Moral der britischen Armee aufrechtzuerhalten. Schnulzen wie «The White Cliffs Of Dover» machten Vera Lynn zum Superstar. Heute wird die Sängerin 100 Jahre alt. Hönigsüss sang Vera Lynn gegen das Heimweh und die Albträume der britischen Soldaten. So sentimental und nostalgisch, dass sich Parlamentarier ernsthaft Sorgen um die Heeresmoral machten. Ab 1941 moderierte sie das nächtliche Radioprogramm «Sincerely Yours» und verlas Nachrichten von Familien und Freundinnen an die Soldaten in der Ferne: «Für unsere Männer in Uniform, von dem Mädel daheim, ein persönlicher Brief in Worten und Musik», lautete ihr Motto. Ihre Stimme versprach ein Ende der Kriegsschrecken. «We’ll Meet You Again» wurde zum populärsten Song der Show. Der britische Komiker Harry Secombe sagte später halb im Scherz über sie: «Nicht Churchill hat die Nazis geschlagen, sondern Vera Lynn.» In den 1960- und 1970er-Jahren wurde sie von der Königin mehrfach geadelt. Noch mit 97 Jahren brachte sie eine neue Platte heraus und schaffte es in die Top 20. (red)