Südländische Lebensfreude

Drucken
Teilen

Konzert Für die indigenen Völker Mittelamerikas war die Invasion der Spanier ab dem 16. Jahrhundert eine Katastrophe, die auch ihre Kultur fast auslöschte. Es ist unbekannt, wie die Musik der Azteken klang, aber als die von den Spaniern importierte Barockmusik der Musik der Ureinwohner begegnete, entstanden neue Stile und Formen, die rasch in eine eigene, höchst charakteristische mexikanische ­Musik von Weltrang mündeten. «Nueva España» heisst das faszinierende Programm des «Ensemble Mare Nostrum», das diese Musik am Sonntag in Romanshorn zum Klingen bringt. Das Ensemble um die argentinische Sängerin Nora Tabbush und den italienischen Gambisten Andrea di Carlo strahlt hinreissende südländische Lebensfreude aus. (red)

«Nueva España», So, 25.2., 17 Uhr, Alte Kirche Romanshorn, klangreich.ch