Stars, Sumpf und Lärmklagen

In Rümlang findet von morgen, 29. August, bis am 1. September das Zürich-Open-Air statt. Es ist die dritte Ausgabe. Zu hören sind etwa Nine Inch Nails, Die Ärzte, Eels, The XX, Ellie Goulding, Paul Kalkbrenner, Fettes Brot und Franz Ferdinand.

Merken
Drucken
Teilen

In Rümlang findet von morgen, 29. August, bis am 1. September das Zürich-Open-Air statt. Es ist die dritte Ausgabe. Zu hören sind etwa Nine Inch Nails, Die Ärzte, Eels, The XX, Ellie Goulding, Paul Kalkbrenner, Fettes Brot und Franz Ferdinand. Das Open Air an der Stadtgrenze zu Zürich startete 2010 unglücklich: Starker Regen hatte das Gelände in einen Sumpf verwandelt, durch den sich die 40 000 Besucher kämpfen mussten. Für Ärger sorgte zudem das langsame Einlasssystem. Zahlreiche Anwohner beschwerten sich über den Lärm. 2011 fand kein Festival statt, 2012 sorgte das Jeton-System – ein Vorgänger des Cashless- Systems – für rote Köpfe. Dieses Jahr kehrt das Open Air zum Bargeldsystem zurück. Wofür sich die Festivalverantwortlichen bisher noch keine Kritik anhören mussten, ist das Line-up. Dieses kann sich auch 2013 sehen lassen. (kar)