Stargeiger mit Trio in der Tonhalle

Auf einen besonderen Geiger dürfen sich die Klassikfans freuen. Im Rahmen der Meisterzyklus-Reihe in der Tonhalle tritt morgen Sonntag der Stargeiger Frank Peter Zimmermann mit seinem Trio auf.

Merken
Drucken
Teilen

Auf einen besonderen Geiger dürfen sich die Klassikfans freuen. Im Rahmen der Meisterzyklus-Reihe in der Tonhalle tritt morgen Sonntag der Stargeiger Frank Peter Zimmermann mit seinem Trio auf. Mit ihm musizieren der französische Bratschist Antoine Tamestit und der Schweizer Cellist Christian Poltéra, der in St. Gallen auch schon als Solist mit dem Sinfonieorchester zu hören war.

Die drei Spitzenmusiker haben sich 2007 zu einem hervorragenden Streichtrio zusammengefunden, das von der internationalen Kritik begeistert gefeiert wird. Alle drei spielen auf Instrumenten aus dem Hause Stradivari. Auch das Programm verspricht Werke für Streichtrio, die reichen Hörgenuss bieten. Es erklingen zwei frühe Meisterwerke Beethovens für diese klangschöne Gattung, seine Streichtrios in D-Dur, op. 8 («Serenade») und op. 3 in Es-Dur. Dazwischen spielen die drei Künstler das Streichtrio Nr. 2 von Paul Hindemith, das dessen harmonisch fundierter Schaffensphase nahe steht, der auch «Mathis der Maler» angehört. (pd/red.)

Morgen So, Tonhalle, 17 Uhr