Stadt und Land begegnen sich

«Echt begeisternd» heisst das Motto des Nordostschweizerischen Jodlerfestes, das mit einem Budget von 1,3 Millionen Franken vom 1. bis 3. Juli in Gossau stattfindet. Erwartet werden 3000 Teilnehmer und rund 50 000 Besucher, die von rund 800 Helferinnen und Helfern betreut werden.

Merken
Drucken
Teilen

«Echt begeisternd» heisst das Motto des Nordostschweizerischen Jodlerfestes, das mit einem Budget von 1,3 Millionen Franken vom 1. bis 3. Juli in Gossau stattfindet. Erwartet werden 3000 Teilnehmer und rund 50 000 Besucher, die von rund 800 Helferinnen und Helfern betreut werden. Trägervereine sind das Freizytchörli Gossau-Flawil, das Bäuerinnenchörli Gossau-Andwil, der Jodlerclub Aelpli Niederwil, die Stadtjodler im Fürstenland und der Jodlerklub Säntisgruess.

Stadt und Land sollen sich im Fürstenland in ungezwungener, festlich-fröhlicher Atmosphäre begegnen. Das Festgelände mit Jodlerarena (Bundwiese), Jodlerdorf (Bundparkplatz) und Jodlergasse (Bahnhofstrasse) liegt mitten im Stadtzentrum.

Die Jodlervorträge finden am Freitagnachmittag und den ganzen Samstag im Haldenbüel- und dem Fürstenlandsaal, in der Andreaskirche sowie in der Rosenauturnhalle statt. Die Fahnenschwinger zeigen ihr Können in der Turnhalle Buechenwald. Die Alphornbläser treten auf dem Lindenberg Areal auf. (cz)

www.gossau2016.ch