«Sonntags um 5» im Katharinen

Zum zweiten Mal findet ein Konzert der Reihe «Sonntags um 5» im Katharinen statt. Wieder ist Kammermusik mit Musikerinnen und Musikern des Sinfonieorchesters St. Gallen angesagt.

Merken
Drucken
Teilen

Zum zweiten Mal findet ein Konzert der Reihe «Sonntags um 5» im Katharinen statt. Wieder ist Kammermusik mit Musikerinnen und Musikern des Sinfonieorchesters St. Gallen angesagt. Eingeleitet wird das Konzert ab 16 Uhr mit «Prélude», einem ungezwungenen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen, offeriert vom Gastgeber, der Bank Notenstein. Auf dem Programm steht eines von Mozarts herausragenden Meisterwerken, das Klarinettenquintett in A-Dur KV 581. Dazu erklingt mit Louis Spohrs Oktett in E-Dur op. 32 eine reizvolle frühromantische Rarität. Das Werk ist geschrieben für die Besetzung Violine, zwei Bratschen, Violoncello, Kontrabass, Klarinette und zwei Hörner. Es spielen Dmitry Mishelovich und Elena Zhunke (Violine), Stefanie Medeiros und Lea Gabriela Heinzer (Viola), Adrian Gavrilescu (Violoncello) und Aline Spaltenstein (Kontrabass). Als Bläser sind Ivan Galuzzi (Klarinette) sowie Hubert Renner und Enrico Cerpelloni (Horn) zu hören.

So, 16.3., Katharinen, 17 Uhr