Schweizer Wurzeln

Viv Albertine, 1954 als Tochter einer Schweizerin und eines Korsen in Sydney geboren, wurde 1976 als Gitarristin der Londoner Frauenpunk-Band The Slits berühmt. In den 1980er- und 90er-Jahren arbeitete Albertine abwechselnd als Filmemacherin, Aerobic-Lehrerin und Keramikerin.

Merken
Drucken
Teilen

Viv Albertine, 1954 als Tochter einer Schweizerin und eines Korsen in Sydney geboren, wurde 1976 als Gitarristin der Londoner Frauenpunk-Band The Slits berühmt. In den 1980er- und 90er-Jahren arbeitete Albertine abwechselnd als Filmemacherin, Aerobic-Lehrerin und Keramikerin. Nach einem jahrzehntelangen Rückzug ins Familienleben und einer Krebserkrankung veröffentlichte sie 2012 ihr Soloalbum «The Vermilion Border». Nun ist ihre Autobiographie auf Deutsch erschienen.

Viv Albertine: A Typical Girl, Suhrkamp 2016, S. 479, Fr. 26.–. Lesung: 26. Mai, Kaufleuten, Zürich