Schweizer Kunst in Zürich unterm Auktionshammer

Diverse Werke von Giovanni, Augusto und Alberto Giacometti bietet das Auktionshaus Sotheby's am 2. Juni in Zürich zur Versteigerung an. Unter den Hammer kommen zudem Werke anderer Schweizer Künstler, darunter grosse Namen wie Anker, Vallotton und Amiet.

Drucken
Teilen

Diverse Werke von Giovanni, Augusto und Alberto Giacometti bietet das Auktionshaus Sotheby's am 2. Juni in Zürich zur Versteigerung an. Unter den Hammer kommen zudem Werke anderer Schweizer Künstler, darunter grosse Namen wie Anker, Vallotton und Amiet.

Im Zentrum der Auktion stehen Natur und historisches Erbe der Schweiz, wie Sotheby's in einer Mitteilung zur Versteigerung schreibt. Deren Kernstück bilden 15 Werke der Giacometti-Dynastie. Von Giovanni Giacometti kommt «Der einsame Berghof», das um 1907 entstandene Gemälde wird auf 500 000 bis 600 000 Franken geschätzt. Giovannis Cousin Augusto Giacometti malte um 1908 den «Herbstwald», Schätzwert: 70 000 bis 90 000 Franken. Dazu kommen das auf 1,9 bis 2,2 Millionen Franken geschätzte Gemälde «Das Lied der Heimat» von Albert Anker, Cuno Amiets «Blumen und Äpfel» oder «La source» von Félix Vallotton. (sda)