Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

SCHUBERTIADE: Lieder von Liebe und Schmerz

Kein Sommer ohne «Winterreise»: Heute beginnt die Kammermusik- und Liedfestzeit in Schwarzenberg.

«Für den Eingeweihten ist die ‹Winterreise› eines der grossen Feste des musikalischen Kalenders», schreibt Ian Bostridge in seinem umfangreichen, klugen Buch über Schuberts bekanntesten Liedzyklus: «Ein ernstes Fest, aber auch eines, das eigentlich immer das Unaussprechliche streift und tief zu Herzen geht.» Bostridge muss es wissen, ist er doch unterdessen selbst schon etliche Jahre als Sänger mit der ‹Winterreise› unterwegs und dar­an kontinuierlich gewachsen.

Landlust für Einsteiger und Eingeweihte

Die «Eingeweihten» treffen sich zweimal jährlich im Bregenzer Wald, um in der malerischen Umgebung diesem Unaussprech­lichen von Liebe und Schmerz zu lauschen: in Liedern und Kammermusik, von Schubert und anderen. Ohne ‹Winterreise› geht es tatsächlich nicht; im ersten Schwarzenberger Konzertzyklus, der heute beginnt und am 25. Juni endet, wird ihn einmal mehr Ian Bostridge singen, mit seinem langjährigen Begleiter Julius Drake am Flügel (22.6.).

Den Auftakt bestreiten die Sopranistin Christiane Karg und Andreas Staier am Hammerklavier mit Liedern von Haydn, Mozart, Schubert und Mendelssohn und das Quatuor Ebène mit Streichquartetten von Mozart, Beethoven und Ravel. Weitere Gäste sind unter anderem Sarah Conolly, András Schiff und Marc-André Hamelin, Christoph Prégardien, Christian Gerhaher und das Mandelring Quartett. Der Bariton Matthias Goerne wird zwei Konzerte mit Werken von Schumann, Mahler und Eisler singen.

Die Mischung aus Lieder- und Klavierabenden sowie Kammermusik in festen oder einmaligen Besetzungen macht das «ernste Fest» der Schubertiade abwechslungsreich. Die dem Alltag entrückte Ländlichkeit verändert zudem das Hören: für Eingeweihte schärft sie die Wahrnehmung, für Neulinge im Land des Kunstlieds ist sie die ideale Einstiegshilfe.

Bettina Kugler

bettina.kugler@tagblatt.ch

schubertiade.at

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.