Schönste Bücher aus St. Gallen

Drucken
Teilen

Buchgestaltung Das Bundesamt für Kultur hat «Die 18 schönsten Schweizer Bücher» des Jahres 2017 gewählt. Unter den Preisträgern sind auch ein paar Ostschweizer. Der St. Galler Samuel Bänziger ist gleich dreimal vertreten. Auf Platz 3 landete das von ihm gestaltete Buch «Art Decor». Das St. Galler Büro Bänziger Hug GmbH, (Bänziger, Florio, Kasper) belegt Platz 10 mit dem Buch «Vierzig Jahre Gegenwart» über die St. Galler Galerie Wilma Lock und zudem Platz 11 mit dem Werk «The good life».

Die Gewinner des Wettbewerbs werden für hervorragende Leistungen in der Buchgestaltung ausgezeichnet. Vier der Bücher werden zudem im Wettbewerb «Schönste Bücher aus aller Welt» in Leipzig ausgezeichnet. Mit der höchsten Auszeichnung «Goldene Letter» wird dort «Heimat. Handwerk und die Utopie des Alltäglichen» geehrt. Gestaltet wurde das Buch von Hubertus Design, Jonas Voegli und Scott Vander Zee in Zürich. Der mit 25 000 Franken dotierte Jan-Tschichold-Preis geht an den 1954 in Zug geborenen Buchdrucker Che Huber. «Die schönsten Schweizer Bücher 2017» sind vom 21. August bis 24. Juni 2018 in einer Ausstellung im Zürcher Helmhaus zu sehen. (red)