Schöne Zeit

Der St. Galler Lukas Schiltknecht (29) ist Rap-Künstler, Produzent und Polygraph. Am Samstag um 22 Uhr ist in der St. Galler Baracca-Bar die Plattentaufe seines Albums «Hinterwelt». Geld gibt Schiltknecht am liebsten für Bildung aus – oder für ein feines Schoko-Croissant.

Drucken
Teilen
Das Menschenkind Pressefotos 2012 (Bild: Jan Dusek (honza/jpx))

Das Menschenkind Pressefotos 2012 (Bild: Jan Dusek (honza/jpx))

Der St. Galler Lukas Schiltknecht (29) ist Rap-Künstler, Produzent und Polygraph. Am Samstag um 22 Uhr ist in der St. Galler Baracca-Bar die Plattentaufe seines Albums «Hinterwelt». Geld gibt Schiltknecht am liebsten für Bildung aus – oder für ein feines Schoko-Croissant. (spä)

Worauf freuen Sie sich diese Woche am meisten?

Auf mein Konzert am Samstag. Darauf freue ich mich, seit ich mit der Arbeit an dem Album begonnen habe.

Wann sind Sie glücklich?

Wenn ich einen neuen Song aufgenommen habe und ihn mir zum erstenmal anhöre. Das ist ein unschlagbares Gefühl.

Wann waren Sie zuletzt im Theater?

Das war eine Vorstellung von Lessings «Nathan der Weise» am Theater St. Gallen. Die Schauspieler waren echt gut.

Welches Konzert wollen Sie nicht verpassen?

Zeds Dead möchte ich unbedingt einmal live hören. Die Musik des kanadischen Elektro-Duos läuft bei mir manchmal tagelang in Endlos-Schlaufe.

Welches Buch liegt auf Ihrem Nachttisch?

«Klonk» von dem englischen Fantasy-Schriftsteller Terry Pratchett. Ich bin zwar nicht der grosse Leser, aber seine Bücher finde ich sehr amüsant.

Was haben Sie sich letztes Wochenende gegönnt?

Ein Schokoladen-Croissant der Bäckerei Capelli in St. Gallen. Die sind definitiv unübertroffen.

Wofür reut es Sie nie, Geld auszugeben?

Für Bildung. Schade nur, dass sie so teuer ist und dazu viel Zeit in Anspruch nimmt.

Wo geniessen Sie am liebsten die Sonne?

Am Schatten.

Aktuelle Nachrichten