Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Schön wie der Sommer

Lesbar Kinderbücher

picture-1923371856-accessid-482051.jpg

Martin Klein, Kerstin Meyer: Finn und Frieda halten den Herbst auf. Ab 7, Tulipan, 48 S., Fr. 15.–

Sommerfreuden wie Federball, Barfusslaufen und Baden sind leider passé. In der Geschichte von Martin Klein sendet die kalte Jahreszeit erste Vorboten: frische Morgenluft, Goldsprenkel im Laub, Sonnenblumen, die himmelwärts wachsen. Umso willkommener sind die springlebendigen Illustrationen in leuchtenden Wasserfarbtönen, umso mehr wärmt der charmante Kampf der Kinder Finn und Frieda das Herz. Mit viel Fantasie versuchen die beiden, die Zeit anzuhalten. Den Text schaffen Zweitklässler schon allein: Er weckt die Wahrnehmung und erweitert den Wortschatz.

picture-1923372562-accessid-482062.jpg

Rose Lagercrantz, Eva Eriksson: Wann sehen wir uns wieder? Ab 7, Moritz, 160 S., Fr. 19.–

Umwege zum Glück

«Für alle, die schon gerne selber lesen» sind die Dunne-Geschichten der schwedischen Autorin Rose Lagercrantz, mit feinem, sehr empathischem Strich illustriert von Eva Eriksson. Schulkummer und Störgeräusche in der Familienharmonie werden nicht ausgespart. Doch es findet sich stets eine Lösung, wenn auch mit Irr- und Umwegen, etwa auf der Schulreise ins Freilichtmuseum. Für kleine Leserinnen gibt es reichlich Gelegenheit zur Identifikation – und hoffentlich schon bald den nächsten Band.

picture-1923372571-accessid-482061.jpg

Hanna Jansen, Leonard Erlbruch: Maxima und ich. Ab 7, Peter Hammer, 78 S., Fr. 22.–

Erste launische Liebe

In der Schule und im Hort hat David einen schweren Stand; wegen seiner dunklen Hautfarbe wird er «Bimbo» gerufen, am Mittagstisch machen die Mädchen einen Bogen um ihn. Bis Maxima ihm ein Herz malt und verspricht, dass sie ihn später heiraten will. Sie teilen Waffeln, spielen bis zum Umfallen und tauschen die Pyjamas – doch leider ist die Liebe schon beim allerersten Mal flatterhaft. Davon lässt Hanna Jansen David selbst erzählen: direkt, offen und so von Herzen, dass man der treulosen Maxima Einsicht und Courage wünscht.

Bettina Kugler

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.