Scharfzüngig nicht nur in seinen Texten

Drucken
Teilen

Edgar Allan Poe wurde am 19. Januar 1809 in Boston als Sohn von Schauspielern geboren. Er verwaiste schon als Zweijähriger. Als Mündel kam er zur Kaufmann- familie Allan, die ihm eine ausgezeichnete Schulbildung ermöglichte. 1826 begann er ein Studium an der University of Virginia. Kurz nach Austritt aus dem Militärdienst veröffentlichte er seinen dritten Gedichtband. Um Geld zu verdienen, begann er Romane zu schreiben und verfasste scharfzüngige Literaturkritiken. Poe wechselte oft die Städte, hatte ein Alkoholproblem und zerstritt sich ob seiner scharfen Zunge meist mit seinen Verlegern und anderen Schriftstellern. Er lebte in bitterer Armut und starb am 7. Oktober 1849 in Baltimore unter nicht geklärten Umständen. (red)