Rückgrat: Brass Bands

HÖRBAR NEW ORLEANS

Richard Butz
Drucken
Teilen
Bild: Richard Butz

Bild: Richard Butz

HÖRBAR NEW ORLEANS

Seit Mitte des 19. Jahrhunderts beleben Brass Bands die Musik und das Leben der Stadt am Mississippi. Klarinettist Michael White zeigt anhand von drei Orchestern die Entwicklung auf. Seine eigene Liberty Brass Band verkörpert den traditionellen Stil, mit eingeschlossen bewegende Begräbnismusik. Die Treme Brass Band steht ebenfalls fest auf dem Boden der Tradition, tönt aber moderner. Die junge Generation vertritt die Hot 8 Brass Band. Unbekümmert mischt sie Rock, Blues, Jazz und New Orleans Rhythm & Blues mit traditionellem Brass-Stil.

New Orleans Brass Bands. Through The Streets Of The City. Smithsonian Folkways 40212.

Old Time Jazz

Der Luxemburger Trompeter Gast Waltzing und sein Quartett Largo demonstrieren, wie traditioneller Jazz heute gespielt werden kann – und sollte. Ohne Klischees, mit ungewöhnlicher Besetzung (Gitarre, Bassgitarre, Drums) und Eigenkompositionen mit Anklängen an bekannte Stücke, aber frisch und originell tönend. Waltzing ist ein grosser Könner, sein Ton ist strahlend, seine Soli sind ideenreich. Das Album ist in New Orleans entstanden, was Waltzing nützte, um lokale Musiker ins Studio zu holen. Sie machen dieses Album vollends zu einem Wurf.

Gast Waltzing And Largo. Jazzed Up In New Orleans. WPR Records 2013-021.

Entlang dem Mississippi

St. Louis, Memphis, New Orleans, Flussdelta und Louisiana-Hinterland sind Brutstätten für Blues, Jazz, Rhythm & Blues, Gospel und Cajun-Musik. Auf zwei CDs lädt «Le Mississippi» zur musikalischen Reise entlang dem Fluss ein. Sie beginnt mit einer Erinnerung an die Katrina-Katastrophe und endet mit einem deftigen Blues von Scott Dunbar. Dazwischen 26 Beispiele mit vielen Überraschungen.

Le Mississippi. Accords Croisés AC New Orleans meet St. Gallen, heute Di, ab 17.30 Uhr, Altstadt und Marktplatz St. Gallen

Bild: Richard Butz

Bild: Richard Butz

Bild: Richard Butz

Bild: Richard Butz