Rock am Weier verschärft Sicherheitsvorkehrungen

WIL. Nach den Ausschreitungen am Wiler Gratis-Festival Rock am Weier im vergangenen Jahr werden für die Ausgabe am 18. Juni 2011 die Sicherheitsvorkehrungen verschärft. Ein Zaun um das Festivalgelände soll das Wohl der Besucher garantieren.

Drucken
Teilen
Idyllisch und sicher: Das Rock am Weier beim Wiler Stadtweier. (Bild: pd)

Idyllisch und sicher: Das Rock am Weier beim Wiler Stadtweier. (Bild: pd)

Auch wird es nur noch einen zentralen Ein- und Ausgang geben. Man habe das Sicherheitskonzept zusammen mit der Polizei überarbeitet, schreibt das Organisationskomitee in einer Medienmitteilung.

2010 kam es am Rande des Festivalgeländes zu Randalen und Scharmützeln. Eine Gruppe von Männern hatte nach einer Personenkontrolle das Sicherheitspersonal attackiert, zwei Mitarbeiter wurden verletzt. Es flogen Steine, die Polizei stellte einen Schlagstock, ein Elektroschockgerät und drei Eisenstangen sicher. Fünf Personen wurden vorübergehend verhaftet. Nach den Vorfällen kündigte das OK an, sich um den Schutz der Festivalbesucher - darunter viele Familien mit Kindern - Gedanken zu machen.

Das Programm auf dem neu umzäunten Gelände hat das OK ebenfalls bekannt gegeben. Hauptact ist der Schweizer Sänger, Songwriter und Gitarrist Thomas Erb, besser bekannt als Hank Shizzoe. Eröffnet wird das Festival von der Reggaeband Jar, die im Februar den Newcomercontest des Rock am Weier gewonnen hat. Auf der Bühne stehen auch Me And The Rest, Strozzini, Der Jungbrunn, Club of Chrome, Deep Kick sowie die Wiler Band Drops. (pd/red.)

Aktuelle Nachrichten