Ritalin-Aline statt Zappelphilipp

ST. GALLEN. Die deutsche Kabarettistin Sarah Hakenberg hat die bekannten Geschichten vom Struwwelpeter umgeschrieben und ins Jetzt versetzt. Herausgekommen sind schwarze Balladen und gemeine Gassenhauer, in denen die Welt unserer Kleinen messerscharf seziert wird.

Merken
Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Die deutsche Kabarettistin Sarah Hakenberg hat die bekannten Geschichten vom Struwwelpeter umgeschrieben und ins Jetzt versetzt. Herausgekommen sind schwarze Balladen und gemeine Gassenhauer, in denen die Welt unserer Kleinen messerscharf seziert wird. So wird der Zappelphilipp zur Ritalin-Aline und der Suppenkaspar zum drallen Kalle. (red.)

Fr/Sa, 21./22.11., 20 Uhr, Kellerbühne