Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Risiko wird belohnt

Festival Carol Forsters Bücherladen in Appenzell feiert seinen 20. Geburtstag, vier Wochen lang.
Valeria Heintges
Carol Forster in ihrem Bücherladen Appenzell. Mit den Störboxen wirbt sie für den Geschäftsgeburtstag. (Bild: Ralph Ribi)

Carol Forster in ihrem Bücherladen Appenzell. Mit den Störboxen wirbt sie für den Geschäftsgeburtstag. (Bild: Ralph Ribi)

Schlimmer kann es nicht mehr kommen: Der Regen der vergangenen Nacht hat sich auf den Plastikplanen gesammelt und ist in den vom Künstlerduo Lutz und Guggisberger gestalteten Kunsthof geflossen. Carol Forster ist geschockt, als sie die Pfützen sieht. Dann zuckt sie die Schultern, sagt: «Je nu, was soll man machen?» und steigt in ihren offenen Holzsandalen die schmale Treppe zur Buchhandlung hoch.

Dankeschön an die Kundschaft

Seit 20 Jahren betreibt Forster den Bücherladen in Appenzell und hat in der Zeit gelernt, mit Problemen umzugehen. Und sich auf ihre Mitarbeiterinnen zu verlassen. Als «Dankeschön an die Kundschaft» zündet sie ab heute mit der Appenzeller Kulturvermitlerin Agatha Nisple für vier Wochen «ein kulturelles Feuerwerk»: 33 Termine verkündet das Programm, einen Mix aus Literatur und Kunst. Verlage stellen sich vor, Schriftsteller lesen, Lektoren lektorieren, Autoren und Künstler erkunden verborgene Ort, dazu Kinderworkshops – für jeden etwas.

Für jeden etwas – das gibt es auch im Bücherladen. Seit 20 Jahren, allen Unkenrufen zum Trotz. Nach jahrelanger reger Hin-und-her-Reise zwischen ihrem Geburtsort Waldstatt, dem Schulort Appenzell und der Arbeitsstadt St. Gallen hatte Forster die Idee, sich in Appenzell selbständig zu machen. Sohn Yuri, der kurz nach einer Sibirien-Reise seiner Mutter das Licht der Welt erblickte, war damals gerade sechs Monate alt und Forster zwar voller Ideale, aber auch alleinerziehende Mutter. Der Sohn sollte auf dem Land gross werden, wie sie selbst es werden durfte, auch das war Motivation für Appenzell.

Die Banken rieten ihr ab und tun das manchmal heute noch, die Appenzeller selbst hielten sich für kein leselustiges Völkchen. Alle hatten unrecht. Der Laden hat überlebt, trotz zwischenmenschlicher Querelen, ständig klammer Kasse und dem Fall der Buchpreisbindung. «An grosse Urlaube ist nicht zu denken, aber einen teuren Lippenstift leiste ich mir doch.» Das scheint zu stimmen, denn der kräftig dunkelrosa Ton ihrer Lippen überlebt vier Zigaretten und einen Espresso. Legerer, selbstbewusster Schick scheint ihr Stil zu sein. Ihr Motto «Risiko wird belohnt» spricht von Kampfeswillen und guter Erfahrung. Und Frauenpower, die auch ihre Mitarbeiterinnen Carolin Habazin und Melina Koch ausstrahlen.

Ideale nicht verraten

Trotz aller Aufs und Abs hat Forster ihre Ideale nicht verraten, nicht auf Billigprodukte oder zu viele «Non-Books» gesetzt, wie es im Branchenjargon heisst. «Wir sind ein Buchladen, kein Café oder Weinladen», sagt sie rigoros. Ihre Kundschaft weiss das Sortiment und die Empfehlungen zu schätzen. Stammkunden werden schon bei den Bestellungen berücksichtigt, viele Touristen kommen immer wieder. Dem guten Ruf folgte 2010 die Auszeichnung zur «Buchhandlung des Jahres».

Auch wer richtig teure Kunstbücher sucht, wird fündig, das gehört zur Grundidee. «Das erste war ein Marcel-Duchamp-Buch für 250 Franken», erzählt Forster. Als sie das verkaufte, wusste sie, dass sie den richtigen Weg eingeschlagen hatte.

Für ihre Arbeit kann sich Forster auf einen klaren Kopf und ein intelligentes Bauchgefühl verlassen, das Selbstbewusstsein kam mit der Zeit. Letztes Jahr hat sie sich zum 50. Geburtstag ein Tattoo geschenkt, beide Arme ziert ein stickereiartiges Netzwerk, angelehnt an philippinische Traditionen. «Ein Statement», sagt Forster. Für eine Frau, die weiss, was sie will. Und deren Begeisterung für ihre Aufgabe ihr allergrösstes Kapital ist.

Bücherladen Appenzell. Poststrasse 1, Jubiläumsprogramm im Netz unter www.buecherladen-appenzell.ch/programm.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.