Radrennen als Parabel fürs Leben

Drucken
Teilen

Kabarett Die Welt des Radsportes hält viele Träume, Erlebnisse und Geschichten bereit. Das ­Comedy-Duo «Les trois Suisses» beschreibt sie auf seine Art: mit Witz und viel Musik. Dabei sparen sie nicht mit satirischen Seitenhieben und optischen Überraschungen. Kommende Woche ist das Duo dreimal in der Kellerbühne St. Gallen zu sehen. Man trifft zwei Velofreaks in sportlichem Tenü im Hotelzimmer an, das ihnen auch als Garderobe und Garage dienen muss. Die beiden Hobbypedaleure heissen Pascal, nebst Sänger und Gitarrist ein Fahrradmechaniker, und Resli, Multiinstrumentalist und Velofan. Ihre Vorbilder sind Jugendhelden: Kübler, Koblet und Co. Pascal und Resli haben hart trainiert für ein nostalgisches Velorennen. In den letzten Vorbereitungen für diesen lange ersehnten Anlass kommen im letzten Moment Zweifel auf. Stimmen die Form und die Liedauswahl? Denn die beiden dürfen auch die musikalische Untermalung der Siegesfeier bestreiten. (red)

Mi, Fr, Sa, je 20 Uhr, Kellerbühne St. Gallen.