Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Racheengel im Jumpsuit

Paparazza
Melissa Müller
Racheengel im Jumpsuit

Racheengel im Jumpsuit

Wir brauchen neue Heldinnen. Wie Mildred: herb, schlagfertig und frei von Eitelkeit. Frances McDormand (60) spielt eine Mutter gegen den Rest der Welt. Im Film «Three Billboards Outside Ebbing, Missouri» legt sich die Alleinerziehende mit der Polizei an, weil diese keine Anstalten macht, den Mord an ihrer Tochter aufzuklären. Um ihr Aussehen schert sich Mildred ebenso wenig wie um Nettigkeiten. Sie will Gerechtigkeit.

Mildred kämpft – im staubigen dunkelblauen Jumpsuit, wie ihn Mechaniker tragen. Auf ihrem Rachefeldzug trägt sie die Uniform in jeder Szene – ein Vorschlag, den die kantige Oscar-Favoritin bei den Dreharbeiten selbst einbrachte.

Frances McDormand, die mit Regisseur Joel Coen verheiratet ist, hält sich vom Hollywood-Zirkus fern – und hebt sich von Hollywood-Sternchen mit Zahnpasta-Lächeln ab. Bestimmt kaufen sich nun ein paar Fashionistas einen Jumpsuit, wie ihn die toughe Mildred trägt. Er bedeutet: Ich habe Wichtigeres zu tun, als mich aufzubrezeln. Eine gute Botschaft.

Melissa Müller

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.